Nvidia enthüllt Volta

Neue GPU-Generation für 2016

Nvidia hat im Rahmen der hauseigenen GPU Technology Conference in San Jose seine neue GPU-Generation „Volta“ für 2016 angekündigt. Erstmals soll dabei der Speicher direkt mit dem Grafikchip verbunden sein und nicht auf einer gesonderten Platine sitzen. Zu diesem Zweck „stapelt“ Nvidia die Speicherchips und spricht folgerichtig von „Stacked DRAM“. Im Ergebniss soll eine Speicherbandbreite von 1 TByte pro Sekunde zustande kommen. Selbst aktuelle High-End-Modelle wie die GeForce GTX Titan mit einem 384-bit-Interface, GDDR5-RAM und effektiv 6 GHz Takt kommen „nur“ auf 288 GByte/s.

Anzeige

Vor Volta soll 2014 natürlich erstmal Maxwell kommen. Frühestens wird Volta die Maxwell-Architektur vermutlich 2016 ablösen. Konkrete Erscheinungszeiträume verschwieg Nvidia aber noch.


Quelle: Engadget

André Westphal

Redakteur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.