BlackBerry: Neue Mittelklasse-Smartphones

Hersteller plant weitere Modelle mit BlackBerry 10

Der Hersteller BlackBerry plant neue Mittelklasse-Smartphones auf Basis des Betriebssystems BlackBerry 10. Der Begriff „Mittelklasse“ bezieht sich hier in erster Linie auf den Preis, der bei dem bisher erhältlichen Z10 eher in der High-End-Liga spielt, obgleich die technische Ausstattung mit Konkurrenzmodellen nicht direkt vergleichbar ist. Laut Geschäftsführer Thorsten Heins sei man sich dieser Schwierigkeiten bewusst und wolle Mitte des Jahres neue Mittelklasse-Modelle veröffentlichen. Ziel BlackBerrys sei es, in Zukunft den gesamten Markt zu bedienen.

Anzeige

Bisher hat BlackBerry offiziell nur die Z10 bzw. Q10 veröffentlicht. Das Z10 ist ein reines Touchscreen-Smartphone mit 4,2 Zoll Diagonale und 1280 x 768 Bildpunkten. Das Q10 bietet eine QWERTZ-Tastatur sowie einen Bildschirm mit 3,1 Zoll und 720 x 720 Bildpunkten. Im Inneren der Smartphones stecken in Europa Texas Instruments OMAP 4470, 2 GByte RAM, 16 GByte Speicherplatz sowie eine Kamera mit 8 Megapixeln. Als Schnittstellen sind Wi-Fi 802.11 b/g/n, micro-HDMI, Bluetooth 4.0 sowie NFC vorhanden.

Auch wenn BlackBerry selbst in der Öffentlichkeitsarbeit von Verkaufserfolgen spricht, berichten Händler eher von einer mäßigen Annahme durch die Kunden. Verantwortlich machen sie vor allem den verhältnismäßig hohen Preis der BlackBerry-Smartphones, der den Kunden aufgrund der verbauten Technik unangemessen erscheine.


Quelle: Xbitlabs

André Westphal

Redakteur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.