Apple iMac jetzt mit SSDs

Apple erweitert die Ausstattungs-Optionen

Apple hat bisher nur für seinen iMac mit 27 Zoll Bilddiagonale die Option angeboten den All-In-One-PC auch mit SSD-Laufwerken auszustatten. Für die restlichen Modellen waren die sogenannten „Fusion Drive“ das höchste der Gefühle – Festplatten mit einem SSD mit 128 GByte für die Boot-Partition. Jetzt hat Apple nachgebessert und erlaubt auch die iMac mit SSDs mit 256, 512 oder gar 768 GByte Speicherplatz auszustatten. Die Preise haben es allerdings in sich: 300 US-Dollar fallen für 256, 600 für 512 und 900 US-Dollar für die Variante mit 768 GByte Speicherplatz zusätzlich an.

Anzeige

Quelle: TomsHardware

André Westphal

Redakteur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.