GTX 680 zur GTX 770 flashen

BIOS-Update verfügbar, dass aus GeForce GTX 680 eine 770 macht

Bislang hieß es, dass die in Kürze erwartete GeForce GTX 770 auf einem optimierten GK104 Grafikchip basieren wird. Der GK104 ist aktuell schon auf den GeForce GTX 670 und 680 Grafikkarten zu finden. Die Änderungen am GK104 für die GTX 770 scheinen sich allerdings stark in Grenzene zu halten, denn man kann bereits jetzt eine GTX 680 per BIOS-Update zu einer GeForce GTX 770 flashen.

Anzeige

Im Internet ist ein BIOS-Update verfügbar, mit dem das möglich ist. Man benötigt lediglich eine GeForce GTX 680 und einen aktuellen GeForce-Treiber ab Version 320.00. Nach Angaben des Anbieters des BIOS-Updates wurde ab dieser Treiberversion die Unterstützung der GeForce 700 Serie hinzugefügt. Außerdem muss noch eine INF-Datei zum Treiberpaket hinzugefügt werden, damit die geflashte 680 vom Treiber erkannt wird.
So kann man als Besitzer einer GeForce GTX 680 also bereits Wochen vor dem Erscheinen eine GTX 770 in den Händen halten. Der einzige Unterschied scheinen die Taktraten zu sein. Die GTX 770 läuft mit 1059/1125/1752 MHz, während die GTX 680 noch mit 1002/1058/1502 MHz taktet (Base/Boost/RAM).

Wie immer gilt: Das Flashen eines BIOS geschieht auf eure eigene Gefahr! Es ist außerdem natürlich nicht garantiert, dass die jeweilige Grafikkarte die Taktanhebungen auch mitmacht, da dies von den einzelnen Komponenten (Grafikchip und -speicher) abhängt.

UPDATE:
Angeblich handelt es sich hier lediglich um ein neues BIOS für eine GeForce GTX 680, die der Grafikkarte einen neuen Namen und höhere Taktraten verpasst. Rückschlüsse auf die tatsächliche GTX 770 soll man nicht schließen können, berichtet Techpowerup.

GPU-Z Infos der zur GTX 770 geflashten GTX 680

Quelle: SemiAccurate

Frank Schräer

Herausgeber, Chefredakteur und Webmaster

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.