Intel Haswell und die Netzteile

Evtl. Kompatibilitätsprobleme durch neuen Sleep-Modus - UPDATE

Intel wird mit der neuen Haswell Prozessor-Mikroarchitektur auch einen neuen C6/C7 Energiesparmodus einführen. Für diesen neuen Sleep-Modus stellt Intel besondere Anforderungen an die PC-Netzteile und setzt eine Minimallast von 0,05 Ampere auf der für die CPU zuständigen 12V2-Leitung voraus. Da aber viele der aktuell erhältlichen Netzteile noch auf Intels ATX-Spezifikationen V2.31 aufgebaut sind und diese nur eine Minimallast von 0,5 Ampere fordern, sind Inkompatibilitäten nicht ausgeschlossen.

Anzeige

Erst die neuen ATX-Richtlinien V2.4 vom April dieses Jahres werden den Anforderungen von Haswell gerecht und unterstützen die für die C6/C7 Modi geforderte Minimallast.
Um den Kunden Sicherheit zu geben, verifizieren die Hersteller aktuell noch ihre Netzteile. Außerdem wird wie bisher üblich (siehe ErP Lot 6) der neue Energiesparmodus im BIOS der Hauptplatine optional auswählbar sein.
Auf unsere Anfragen kommt von vielen Herstellen unabhängig voneinander die Aussage, dass es keine pauschale Inkompatibilität gibt, sondern eine, die von der Systemkonfiguration abhängt. Somit gibt es bei Netzeilen, die als inkompatibel aufgeführt sind, die Möglichkeit, dass die neuen Energiespar-Einstellungen trotzdem bei einigen Anwendern problemlos funktionieren werden. Nur kann dies der Hersteller nicht für die unzähligen Konfigurationen garantieren.

Hier eine (nicht unbedingt vollständige) Liste aktuell C6/C7 kompatibler Modelle.

be quiet!
C6/C7 kompatible Modelle sind:

  • PurePower L7 (630W + 730W)
  • PurePower L8CM (alle Modelle)
  • StaightPower E9 (alle Modelle)
  • DarkPower P10 (alle Modelle)
  • SystemPower SU7 (alle Modelle)
  • PurePower L8 (alle neuen Modelle)

Inkompatibel zum neuen Haswell-Energiesparmodus sind die L7 (300–530 Watt) und die SFX sowie TFX Modelle. Die be quiet! Netzteile der E8/P9 Serie befinden sich noch in der Validierungsphase.

Corsair
Corsair hat speziell eine Seite eingerichtet, die den aktuellen Stand repräsentiert.

Enermax
Viele Enermax Netzteile sind noch in der Testphase. Mit Sicherheit sind alle aktuellen Modelle Haswell-kompatibel mit Ausnahme des Triathlor mit 300 Watt Leistung. Da will der Hersteller noch finale Haswell-Praxistests abwarten.

LC-Power
Kompatibel sind:

  • LC9450
  • LC9550
  • LC9650
  • LC1000

LEPA
Zu Haswell kompatibel ist die LEPA G-Serie (G1600, G1000, G850, G750 und G650).

Seasonic
Seasonic hat diese Woche bekannt gegeben, dass folgende Netzteile C6/C7-kompatibel sind:

  • X Series
  • G Series
  • Fanless Series
  • Platinum Series
  • M12II mit 750 und 850 Watt Leistung

XFX
Alle aktuellen Modelle ab 650 Watt Leistung sind zu Intel Haswell kompatibel.

UPDATE 21.5.2013
Fractal Design hat bekannt gegeben, dass folgende Netzteile C6/C7-kompatibel sind:

  • Newton R3
  • Tesla R2

Bei den Integra R2 Netzteilen ist die Kompatibilität nicht garantiert, aber wahrscheinlich.

Daneben hat auch Thermaltake entsprechendes verk&uum;ndet. Nach Angaben des Herstellers sind alle aktuellen High-End und Mainstream-Netzteile von Thermaltake voll kompatibel mit Haswell. Aufgelistet sind:

  • Toughpower Grand (Platinum) 600 & 700 Watt
  • Toughpower Grand (Gold) 650 – 1200 Watt
  • Toughpower XT 1275 – 1475 Watt
  • Toughpower 750 – 1500 Watt
  • EVO_BLUE 2.0 650 – 850 Watt
  • SMART M 750 & 850 Watt

Quelle: Eigene

Thomas Ludziarczyk

Stellvertretender Chefredakteur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.