Fairphone – Faires Smartphone

Keine Ausreden mehr für "Ökos"

Mit dem Fairphone erscheint bald ein Smartphone, das quasi das elektronische Pendant zu fair gehandelten Lebensmitteln darstellen soll: Die Herstellung soll zu fairen Bedingungen für alle Beteiligten erfolgen. Das bedeutet, die Arbeiter bei den Herstellern und Zulieferern arbeiten zu fairen Bedingungen und alle an der Produktion des Fairphone beteiligten Firmen erfüllen gewisse Recycling-Standards. Ein Teil der Einnahmen fließt zudem Wiederverwertungs-Organisationen zu. Die Abkommen mit den Herstellern sowie die gesamten Kosten sollen so transparent wie möglich sein.

Anzeige

Im Inneren des Fairphone stecken ein MTK6589M mit vier Kernen und 1,2 GHz Takt, 1 GByte RAM und 16 GByte Speicherplatz. Letzterer ist via microSD erweiterbar. Außerdem sind eine Kamera mit 8 Megapixeln sowie eine Webcam mit 1,3 Megapixeln an Bord. Der Bildschirm des Smartphones verfügt über eine Diagonale von 4,3 Zoll bei 960 x 540 Bildpunkten. Als Betriebssystem dient Google Android 4.2. Das Fairphone ist für den Dual-SIM-Betrieb gerüstet.

Vorbestellungen sind bereits zum Preis von 325 Euro möglich. Die Hersteller verfolgen das Ziel bis zum 14. Juni 5000 Vorbestellungen zu erreichen, dann werden die ersten Einheiten diesen Herbst ausgeliefert. Bisher sind 2369 Bestellungen zusammen gekommen.

Quelle: AndroidAuthority

André Westphal

Redakteur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.