Versteckte Funktionen in Google Glass

Übers Zwinkern Fotos knipsen

Entwickler haben Googles Smartphone-Brille, Google Glass, bereits als spezielle Explorer Edition erhalten. Experimentierfreudige Zeitgenossen haben dabei über Root-Zugriff diverse versteckte Funktionen entdeckt. Zu den experimentellen Features zählt etwa „Wink“: Per Augenzwinkern lässt sich sofort ein Foto knipsen. Dank einer Kalibrierung stellt sich Google Glass dabei auf eine bestimmte Zwinker-Dauer ein, damit nicht jedes Blinzeln einen Schnappschuss auslöst. Diese Funktion soll bereits nahezu perfekt arbeiten.

Anzeige

Zudem lässt sich einstellen, dass das Kommando „OK Glass“ auf jedem Bildschirm der Brille funktioniert. Zudem lässt sich der Webbrowser besser einbinden, so dass etwa bei Google-Suchergebnissen direkt die Option erscheint die jeweilige Website anzusteuern. Ein eigener Browser muss bei Google Glass allerdings nachinstalliert werden. Auch ein Videostabilisator lässt sich über den Hack der APK-Dateien aktivieren, jener soll im aktuellen Zustand aber in der Praxis noch sinnlos sein.

Es gibt noch viele weitere provisorische Funktionen, die in Google Glass versteckt sind – meist mit gutem Grund, da sie aktuell noch den korrekten Dienst versagen. Man darf allerdings gespannt sein, wie Google die Techniken weiterentwickelt.

Quelle: AndroidPolice

André Westphal

Redakteur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.