PowerColor SCS3 HD7850

Passiv gekühlte und damit lautlose Radeon HD 7850

Anzeige

Einleitung

Mit der SCS3 HD7850 präsentiert PowerColor die wahrscheinlich aktuell leistungsstärkste Grafikkarte mit passivem Kühlerkonzept auf dem Markt. Der Kühler fällt entsprechend groß aus. Ob beim Einbau daher besonders viel Platz benötigt wird, werden wir im Test erläutern. Wir werden außerdem darstellen, wie heiß die Grafikkarte unter Last wird und ob der passive Kühler tatsächlich auch eine längere Dauerbelastung ausgleichen kann.


PowerColor SCS3 HD7850

Die Spezifikationen der PowerColor SCS3 HD7850 im Vergleich mit anderen Grafikkartenmodellen sind der folgenden Tabelle zu entnehmen.

Grafikkarte AMD Radeon PowerColor AMD Radeon
HD 7770 HD 7850 SCS3 HD7850 HD 7870 HD 7950
Grafikchip Cape Verde Pitcairn Pitcairn Pitcairn Pitcairn
Fertigung 28 nm 28 nm 28 nm 28 nm 28 nm
Transistoren 1,5 Mrd. 2,8 Mrd. 2,8 Mrd. 2,8 Mrd. 4,3 Mrd.
Chiptakt 1000 MHz 860 MHz 860 MHz 1000 MHz 800 MHz
Shader-Einheiten 640 1024 1024 1280 1792
Textureinheiten 40 64 64 80 112
ROPs 16 32 32 32 32
RAM-Schnittstelle 128 bit 256 bit 256 bit 256 bit 384 bit
Speichertakt 1125 MHz 1200 MHz 1200 MHz 1200 MHz 1250 MHz
Speicher 1024 MB GDDR5 2048 MB GDDR5 2048 MB GDDR5 2048 MB GDDR5 3072 MB GDDR5
Preis ab ca. € 85 € 135 € 165 € 165 € 220
Stand: 13.8.2013

An den Chip- und Speichertaktwerten wurden gegenüber einer Standardversion der Radeon HD 7850 keine Anpassungen vorgenommen, um z.B. die Kühlung zu erleichtern.
Der Aufpreis zu einer Standard HD 7850 fällt mit 30 Euro erfreulicherweise nicht sehr hoch aus, aber für den Preis der PowerColor SCS3 HD7850 bekommt man auch schon eine Radeon HD 7870.

Christian Kraft

Redakteur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.