ASUS plant Chromebooks

Sollen im vierten Quartal 2013 erscheinen

Quellen aus der Zuliefererindustrie zufolge plant ASUS im vierten Quartal 2013 in den Markt für Chromebooks mit dem Betriebssystem Google Chrome einzusteigen. Jene Notebooks verzichten auf optische Laufwerke und leistungsfähige Hardware zugunsten umfangreicher Cloud-Funktionen. ASUS erhofft sich von der Veröffentlichung der kompakten Chromebooks Kunden im Bildungsbereich zu ködern. Die Chromebooks wären für ASUS sicherlich auch ein Ersatz für das mittlerweile praktisch ausgestorbene Marktsegment für Netbooks.

Anzeige

Google Chromebooks sind aktuell noch ein Nischenmarkt mit geringem Kundenkreis. Allerdings hat ASUS erst kürzlich seine erwarteten Auslieferungsmengen im Bereich Notebooks für 2013 gesenkt und erhofft sich vielleicht von den Chromebooks ein langsam wachsendes Feld. Zudem kursieren Gerüchte, laut denen Google seine Betriebssysteme Android und Chrome 2014 enger vernetzen möchte – was Synergien zwischen Smartphones, Tablets und Chromebooks ermöglichen könnte. An diesem Punkt könnte ASUS, die auch Smartphones und Tablets mit Android anbieten, profitieren.

Quelle: DigiTimes

André Westphal

Redakteur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.