Google blockt Microsofts YouTube-App

Streit um Anwendung für Windows Phone

Microsoft hatte erst kürzlich eine überarbeitete YouTube-App für sein Betriebssystem Windows Phone veröffentlicht. Zuvor gab es Streitigkeiten mit Google, die sich um die Nutzungsbedingungen des Video-Netzwerkes drehten. Genau dieser Zwist lebt jetzt neu auf, denn Google hat Microsofts API-Code direkt blockiert. Laut Google verletze Microsoft mit seiner App die Nutzungsbedingungen, denn: „Microsoft hat bisher nicht die nötigen Browser-Upgrades vorgenommen, um das vollwertige YouTube zu bieten. Der Konzern hat lediglich seine alte App neu aufgelegt.“

Anzeige

Google erklärt, die Richtlinien für Entwickler gelten für alle Partner – auch für Microsoft. Daher müssten die Redmonder nachbessern, dann werde man die App auch wieder freigeben.

Microsoft hat bereits mit einer Stellungnahme reagiert und zeigt sich frustriert. Man wirft Google vor die App mit Ausflüchten zu blockieren und die Absicht zu verfolgen die App-Entwicklung unter Windows Phone zu behindern. Microsofts David Howard, erklärt: „Google hat uns aufgefordert die App komplett nach HTML5 zu portieren.“ Howard zeigt sich verwundert, da diese Einschränkung nicht für Google Android oder das Apple iOS gilt. Daher wirft Howard Google vor: „Mir scheint es so, als wären die Gründe für die Blockierung unser App konstruiert. Das Ziel ist, dass wir unseren Kunden nicht die gleiche Erfahrung anbieten können wie unter Android bzw. iOS. Google legt uns Stolpersteine in den Weg, die sich in dieser Form unmöglich überwinden lassen – und genau das wissen sie auch selbst.“

Es läuft darauf hinaus, dass Google und Microsoft sich gegenseitig den schwarzen Peter zuschieben – die Leidtragenden aber sind die Nutzer von Windows Phone.

Quelle: TheVerge

André Westphal

Redakteur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.