Microsoft stellt vor: Windows Phone GDR3

Unterstützung für Bildschirme mit 1080p

Microsoft hat die dritte Auflage seines mobilen Betriebssystems Microsoft Windows Phone etwas genauer vorgestellt. Das Update unter dem Namen GDR3 (General Distribution Release 3) wertet das Smartphone-OS in vielen Punkten stark auf. So unterstützt Windows Phone dank GDR3 erstmals Bildschirme von bis zu 6 Zoll Diagonale und Auflösungen von 1920 x 1080 Bildpunkten. Zudem können auf großen Geräten sechs Live-Kacheln zum Einsatz kommen statt wie bisher maximal vier. Auch ist Windows Phone ab sofort mit den Qualcomm Snapdragon 800 kompatibel.

Anzeige

Leider scheint der Qualcomm Snapdragon 800 zunächst der einzige Vierkerner auf ARM-Basis zu sein, mit dem Windows Phone klarkommt. Weiterhin neu ist der „Driving Mode“, welcher dann die Benachrichtigungen auf dem Lockscreen einschränkt. Microsoft hat zudem eine neue App-Suite namens „Mobile Accessibility for Windows Phone 8“ enthüllt. Der Verbund aus mehreren Apps umfasst zum Beispiel akustische Signale für Taubstumme / Schwerhörige. Die Redmonder versprechen ergänzend leichteres Internet-Sharing via Wi-Fi, verbesserte Bluetooth-Funktionalität und optimiertes Speicherplatz-Management.

Als erstes Smartphone mit Microsoft Windows Phone 8 GDR3 soll Gerüchten zufolge das Nokia Lumia 1520 auf den Markt kommen. Die Ankündigung erwartet man bereits für nächste Woche.

Quelle: Xbitlabs

André Westphal

Redakteur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.