OCZ einig mit Toshiba

Übernahmeabkommen unterzeichnet - OCZ kostet $35 Mio.

Letzte Woche wurde bekannt, dass OCZ das Konkursverfahren eröffnen wird und bereits ein Angebot zur Übernahme von Toshiba vorliegt. Jetzt sind sich die Firmen einig und haben ein entsprechendes Abkommen unterzeichnet. Sollte das Konkursgericht zustimmen, wird Toshiba OCZ zum Preis von 35 Millionen US-Dollar übernehmen.

Anzeige

Im Übernahmeabkommen enthalten ist OCZs SSD-Business für Endkunden und Firmen inklusive der OCZ-eigenen Technologien für Controller, Firmware und Software sowie der entsprechenden Teams und Mitarbeiter. OCZ hatte vor zweieinhalb Jahren den Controller-Hersteller Indilinx übernommen. Interessanterweise hat die koreanische 45-Mann-Firma damals 32 Millionen US-Dollar gekostet. Jetzt ist OCZ selbst nur noch wenig mehr wert.
Toshiba wird OCZ auch in der Übergangsfrist bis zum Abschluss der Übernahme finanzieren, so dass der laufende Betrieb bei OCZ weitergeht. OCZ rechnet damit, dass die Übernahme innerhalb der nächsten 2 Monate abgeschlossen wird.
Die Übernahme selbst hängt aber von der Entscheidung des Konkursgerichts ab. Sollte noch jemand anders ein höheres Angebot für OCZ abgeben, könnte das Gericht die Übernahme durch Toshiba ablehnen und OCZ an jemand anderen gehen.

Quelle: Pressemitteilung

Frank Schräer

Herausgeber, Chefredakteur und Webmaster

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.