Winamp lebt doch weiter?

Zuvor angekündigtes Ende bleibt aus

Die Multimedia-Software Wimamp sollte eigentlich am 20.12.2013 ihr Ende finden. Anschließend gab es zwar Gerüchte um eine potentielle Übernahme durch Microsoft, diese führten aber bisher ins Nichts. Trotzdem ist die Website des Media-Player überraschenderweise doch weiterhin online und Winamp steht weiter zum Download bereit. Einer der Winamp-Verantwortlichen hat nun auf Nachfrage via Twitter bestätigt, dass „offensichtlich etwas passiert“ und man bald Neuigkeiten haben werde. Damit ist klar, dass das letzte Wort um den Mediaplayer noch nicht gesprochen ist.

Anzeige

Der Winamp hatte seine erfolgreichste Phase Ende der 1990er und Anfang der 2000er. In dieser Zeit zählte die Software im Grunde auf fast allen PCs zum Standard, um Musik abzuspielen. Ab der Version 3 wurde das Design jedoch immer überladener und der einst ressourcenschonende Player büßte seinen guten Ruf zunehmend ein. AOL ist aktuell besitzer der Marke, möchte sie aber abstoßen. Ob nun tatsächlich Microsoft in die Bresche springen wird, ist offen. Zumindest tut sich etwas und das eigentlich beschlossene Ende von Winamp scheint verschoben zu sein.

Quelle: NeoWin

André Westphal

Redakteur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.