AMD & Toshiba: Gemeinsam mit SSDs?

Erscheinen angeblich unter der Radeon-Marke

Angeblich wollen AMD und Toshiba gemeinsam SSDs auf den Markt bringen – die Endprodukte könnten unter dem Banner der Radeon-Marke erscheinen. Es heißt, die offizielle Bestätigung dieser Gerüchte solle bald folgen. Demnach wollen AMD und Toshiba kooperieren und Controller der Firma OCZ verwenden. AMD wolle die SSDs vermarkten und Toshiba solle den NAND-Speicher aus dem 19-Nanometer-Verfahren liefern. AMD gehe diesen Schritt, um noch bessere Bundles aus CPUs, Mainboards, Grafikkarten, RAM und nun auch Speicherlösungen anbieten zu können.

Anzeige

Es gehe AMD also nicht darum besondere Hochleistungs-SSDs zu entwickeln, sondern sich speziell gegenüber OEM-Anbietern noch attraktiver zu positionieren. Demnach sollen AMDs Radeon-SSDs dann auch eher die Mittelklasse anvisieren.

Sowohl AMD als auch Toshiba enthalten sich zu den Gerüchten um Radeon-SSDs aktuell eines Kommentares.

(Visited 2 times, 1 visits today)

Quelle: Fudzilla

André Westphal

Redakteur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.