Netflix beginnt mit 4K-Streaming

"House of Cards" zählt zu den ersten Inhalten

Netflix hat in den USA damit begonnen Inhalte in 4K bzw. Ultra HD (UHD) zu streamen. Als erste Serie steht nun das Politik-Drama „House of Cards“ mit Kevin Spacey in UHD zur Verfügung. Zusätzlich liegen einige Dokumentationen in der erhöhten Auflösung vor. Allerdings hat das ganze einen Haken: Die UHD-Streams sind nur auf entsprechenden Fernsehern aus dem Jahr 2014 abrufbar, welche einen Decoder für H.265 an Bord haben. Wer also als Early Adopter bereits 2013 zu einem der ersten Ultra-HD-Fernseher gegriffen hat, schaut in die Röhre.

Anzeige

Auch die 4K-Streams von Anbietern wie Amazon, Comcast, Fox und weiteren sollen Decoder für H.265 voraussetzen. Die Streams von Netflix sollen mit Datenraten von 15.6 Mbps arbeiten, was bereits für ein 1080p-Bild eher im Mittelfeld läge. So kommen erste Tester auch zu dem Ergebnis, dass die Ultra-HD-Streams aktuell aufgrund der enormen Kompression kaum einen Mehrwert gegenüber einer guten Blu-ray bieten.

Quelle: Cnet

André Westphal

Redakteur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.