Google Glass bald mit Android 4.4

Video-Anrufe entfallen zukünftig

Google will für seine Smart-Brille Google Glass bald Android 4.4 (KitKat) veröffentlichen. Das Update soll die Akkulaufzeit verlängern, die Stabilität erhöhen und Google selbst in Zukunft die Veröffentlichung neuer Betriebssystem-Versionen erleichtern. Zudem können Entwickler dann Apps für Glass mit dem neuesten Android SDK vorbereiten. Durch Android 4.4 für Google Glass lassen sich Photos nun neu ordnen und in sogenannten „Bundles“ beispielsweise nach Aufnahmetagen gruppieren. In Hangouts ist zudem bald der Versenden von Foto-Antworten möglich.

Anzeige

Google führt zudem mit Android 4.4 unter Glass eine schneller erreichbare Feedback-Option ein. Im Touch-Menü lassen sich neuerdings oft genutzte Sprachkommandos fixieren. Dagegen entfernt Google vorerst die Möglichkeit Video-Anrufe zu tätigen. Als Begründung nennt der Konzern, dass die Funktion aktuell hinter den Qualitätsanforderungen zurückbleibe. Eine neue Version der Funktion sei zwar geplant, aktuell wolle man sich aber noch nicht auf ein Veröffentlichungsdatum festlegen.

Quelle: Google

André Westphal

Redakteur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.