Apple iWatch geht in Massenproduktion?

Launch eventuell zur Worldwide Developers Conference 2014

Angeblich soll Apple seine erste Smartwatch, die iWatch, mittlerweile in die Massenproduktion geschickt haben. Erscheinen solle das Produkt demnach zur Worldwide Developers Conference 2014 Anfang Juni. Ob diese Annahmen zutreffen, ist allerdings fraglich: Apple hat seit Jahren im Rahmen der Veranstaltung keine wichtigen neuen Produkte vorgestellt. Zudem wäre in diesem Szenario denkbar, dass Apple die iWatch möglicherweise auf der Worldwide Developers Conference 2014 vorstellt, die Smartwatch dann aber erst im Herbst an Endkunden ausliefert.

Anzeige

Auch diese Möglichkeit ist aber ein wenig zweifelhaft: Apple würde dann mehrere Monate zwischen Enthüllung eines völlig neuen Produkts und dessen Auslieferung setzen. Offenbar sind sich Zulieferer, Analysten und Medienvertreter, die gemeinsam die Gerüchte in die Welt gesetzt haben, also noch unschlüssig. Einig ist man sich nur bezüglich des Beginns der Massenproduktion.

Apple selbst enthält sich zur potentiellen iWatch eines Kommentares.

Quelle: ChinaTimes

André Westphal

Redakteur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.