Google mit Tablet „Flounder“?

Könnte als Nexus-Modell erscheinen

Google testet aktuell intern ein neues Tablet mit dem Codenamen „Flounder“. Dies ist durch einen Bug-Report aus dem Hause Google selbst durchgesickert. Gerüchten zufolge könnte es sich dabei um ein Modell handeln, das in Partnerschaft mit HTC entstehe. Im Inneren soll zur Abwechslung kein ARM-Chip, sondern ein Prozessor des Herstellers Intel mit 64-bit-Unterstützung stecken. Erscheinen könnte Googles Flounder als neues Nexus-Tablet. So hat der Konzern auch für weitere Modelle Fisch-Codenamen verwendet: Mantaray für das Nexus 10, Mako für das Nexus 4 und Hammerhead für das Nexus 5 etwa.

Anzeige

Google selbst hat den Bug-Report mittlerweile entfernt und enthält sich zum Flounder offiziell eines Kommentares. Eventuell könnte es sich hier um ein neues Nexus-Tablet mit 8 Zoll Diagonale handeln. Genaueres erfahren wir wohl erst in den kommenden Wochen.

Quelle: Google

André Westphal

Redakteur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.