Samsung plant Gear VR

Markenrechte für Virtual-Reality-Produkt gesichert

Samsung hat ein Patent auf die „Gear VR“ beantragt, was bestätigten dürfte, dass das südkoreanische Unternehmen an einem eigenen Virtual-Reality-Produkt tüftelt. Erste Gerüchte zu einem VR-Headset von Samsung machten bereits Ende Mai die Runde. Es soll sich um ein Produkt handeln, das im Verbund mit mobilen Endgeräten VR-Erfahrungen ermöglichen könnte. Angeblich haben viele Entwickler sogar bereits Prototypen erhalten und tüfteln an VR-Apps für Galaxy-Geräte wie das Note 3. Das finale Produkt soll ausschließlich mit High-End-Smartphones der nächsten Generation, wie dem Samsung Galaxy S6, kompatibel sein.

Anzeige

Das Samsung Gear VR soll auf OLED-Bildschirme wie beim Oculus Rift setzen. Was den Preis betrifft, heißt es, dass Samsung sowohl Oculus VR (Oculus Rift) als auch Sony (Project Morpheus) unterbieten wolle. Erscheinen wird Samsungs Gear VR aber aller Voraussicht nach erst 2015.

Quelle: TomsHardware

André Westphal

Redakteur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.