Tablets bei Kindern beliebter als Handhelds

Nähert sich eine Ära dem Ende?

Laut einer neuen Studie der Firma Futuresource Consulting sind Tablets bei Kindern bereits beliebter als Handhelds wie das Nintendo 3DS. Zumindest gilt dies für das Vereinigte Königreich, wo die Studie durchgeführt wurde. Bereits 44 % der Kinder zwischen 3 – 12 besitzen demnach ein Tablet. Zwischen 3 bis 4 Jahren besitzen 30 % der Kinder ein Tablet. Zudem geben Eltern an, dass sie mit deutlich höherer Wahrscheinlichkeit innerhalb der nächsten sechs Monate ein Tablet für ihre Sprößlinge kaufen werden als etwa ein Smartphone oder Handheld.

Anzeige

Erst ab einem Alter von 9 Jahren besitzen mehr Kinder ein Smartphone als ein Tablet. 25 % der Neun- bis Zehnjährigen verfügen über ein Smartphone. Bereits bei Kindern von 11 bis 12 Jahren sind es 46 %. Spannenderweise besitzen 53 % der Mädchen diesen Alters ein Smartphone, während es bei den Jungen nur 38 % sind.

Trotzdem Smartphones und Tablets offenbar zum Alltag vieler Kinder gehören, spielen sie laut der Studie von Futuresource Consulting immer noch deutlich mehr mit traditionellen Spielzeugen wie Action-Figuren, Brettspielen oder anderen Gegenständen. Allerdings zeigen die Ergebnisse, dass die Zeit der Handhelds bald vorbei sein könnte – in Kinderzimmern scheinen Smartphones und Tablets bereits beliebter zu sein.

Quelle: MCV

André Westphal

Redakteur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.