Microsoft: 18.000 Entlassungen

Mehr als zwei Drittel davon ehemalige Nokia-Mitarbeiter

Microsoft-Chef Satya Nadella hat in einer Nachricht an alle Angestellten seines Unternehmens eine massive Entlassungswelle angekündigt. Im Laufe eines Jahres wolle man bis zu 18.000 Stellen streichen. Details werden bei der Veröffentlichung der Quartalszahlen am 22. Juli bekannt geben, aber die „Nokia Division“ ist am stärksten betroffen. Hier sollen 12.500 Jobs gestrichen werden.

Anzeige

Die ersten 13.000 Jobs werden nun gekürzt und die überwiegende Mehrheit der entsprechenden Mitarbeiter soll innerhalb der kommenden 6 Monate informiert werden. Den betroffenen Angestellten werden Abfindungen angeboten und man verspricht Hilfe beim Jobwechsel.
Trotzdem will Microsoft an anderen Stellen aber immer noch neue Mitarbeiter einstellen, es ist also nicht nur eine einfache Kostenreduktion, sondern auch eine Umstrukturierung. Es heißt, man will Management-Ebenen reduzieren, um flachere Hierarchien zu schaffen. Laut Satya Nadella soll es mehr Verantwortlichkeit geben und die Business-Prozesse werden schlanker und effizienter. „Organisation und Kultur“ sollen „weiterentwickelt“ werden.

Quelle: Microsoft

Frank Schräer

Herausgeber, Chefredakteur und Webmaster

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.