Chrome mit 20 % weltweit Browser Nr. 2

Bei Hartware-Lesern ist Firefox aber immer noch beliebter

Nach Angaben der Statistiker von „Net Applications“ hat der Google Chrome im Juli erstmals die 20-Prozent-Marke übersprungen und damit den zweiten Platz der weltweit meistgenutzten Webbrowser hinter dem Internet Explorer gefestigt. Firefox hat dagegen erneut verloren und liegt nur noch bei 15 %. Der IE gab ebenfalls leicht nach, liegt mit 58 % aber weiter deutlich vorne. Die Mehrheit der Leser von Hartware bevorzugt dagegen immer noch den Firefox.

Anzeige

Während der Firefox laut „Net Applications“ im neunten Monat hintereinander Marktanteile verlor, liegt er bei den Statistiken von Hartware mit fast 43 % in Front. Chrome belegt auch bei uns den zweiten Platz (mit 27 %), vor dem Internet Explorer mit 12 %.
Es gibt allerdings auch andere Statistiken wie z.B. die von „StatCounter“, die nicht den Browser eines einzelnen Website-Besuchers, sondern die von den Browsern abgerufenen Webseiten zählen. Laut „StatCounter“ kommt der Google Chrome weltweit so auf 49 % und ist damit Marktführer seit zwei Jahren. Internet Explorer (24 %) und Firefox (19 %) belegen die weiteren Plätze.
Vergleicht man diese Zahlen, so kann man schließen, dass die meisten Vielsurfer wohl eher den Chrome verwenden.
Interessant auch, dass alle drei Statistiken einen anderen Browser ganz oben sehen.

Hier nochmal die verschiedenen Browser-Statistiken im Überblick und Vergleich:

Browser Net Applications StatCounter Hartware
IE 58,0 % 23,5 % 12,5 %
Chrome 20,4 % 48,7 % 27,5 %
Firefox 15,1 % 19,3 % 42,6 %
Safari 5,2 % 4,9 % 9,4 %
Opera 1,0 % 1,5 % 3,9 %
Stand: 4.8.2014

(Visited 1 times, 1 visits today)

Quelle: Computerworld

Frank Schräer

Herausgeber, Chefredakteur und Webmaster

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.