Steve Ballmer lässt Microsoft hinter sich

Ehemaliger Geschäftsführer verlässt den Vorstand

Steve Ballmer hatte Anfang 2014 seinen Posten als Geschäftsführer Microsofts für Satya Nadella geräumt. Ballmers Pläne die Führung Microsofts abzugeben, standen bereits Mitte 2013 fest. Jetzt gibt das Microsoft-Urgestein allerdings auch noch seine Position im Vorstand auf. Als Grund nennt Ballmer seine neue Hauptbeschäftigung: Basketball. So hat Ballmer den Basketballclub Los Angeles Clippers für 2 Milliarden US-Dollar gekauft und will sich diesem nun voll und ganz widmen. Laut Ballmer sei Microsoft aber bei Satya Nadella ohnehin in den besten Händen.

Anzeige

Ballmer befürwortet laut eigenen Aussagen Nadellas Strategie und die Absicht Microsoft vor allem im mobilen Markt und Segment für Cloud-Dienste stärker zu platzieren. Auch wenn Steve Ballmer nun nicht mehr im Vorstand aktiv ist, hält er weiterhin Aktienanteile an Microsoft und fühle sich der Firma, die er seit den Anfangstagen begleitet habe weiterhin verbunden.

Quelle: Microsoft

André Westphal

Redakteur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.