Handy mit extrem dünnem Rahmen

Fast Rahmen-los: 5-Zoll-Android Sharp Aquos Crystal

Sharp hat in den USA ein neues Smartphone vorgestellt, das den bislang dünnsten Rahmen moderner Android-Geräte besitzt. Das Sharp Aquos Crystal ist bis auf den unteren Rand fast komplett nur Bildschirm. Das brachte einige interessante Design-Herausforderungen mit sich. Wo ist der Lautsprecher zum Telefonieren? Wo ist die Selfie-Kamera?

Anzeige

Die Frontkamera findet man beim Sharp Aquos Crystal im unteren Rahmen, was für Selfie-Fans sicherlich Umgewöhnung erfordert. Lautsprecher sieht man praktisch keine an der Vorderseite dieses Smartphones (auf der Rückseite ist ein kleiner), aber Sharp hat einen unter dem Display versteckt. Man hört seinen Gesprächspartner beim Telefonieren also praktisch durch den Bildschirm hindurch, was ersten Berichten zufolge wohl auch recht gut funktioniert. Der Hersteller wirbt außerdem mit Soundtechnologien des renommierten Audio-Spezialisten Harman Kardon, so dass die Tonwiedergabe zumindest überdurchschnittlich sein sollte für ein Smartphone.
Das Sharp Aquos Crystal ist von der Hardware her ansonsten aber lediglich ein Mittelklasse-Android. Der 5 Zoll große Bildschirm ist normale LCD-Technik (kein LED) und besitzt eine Auflösung von 1280×720 Pixel. Es misst insgesamt 131x67x10 mm und ist damit dicker als die meisten High-End Smartphones aus diesem und letztem Jahr. Das Gewicht beträgt 141 Gramm. Im Inneren steckt ein Qualcomm Snapdragon 400 8926 Prozessor mit 4 Kernen und 1,2 GHz, 1,5 GByte RAM und 8 GByte Speicherplatz. Ein MicroSD-Steckkartenplatz zur Erweiterung der Kapazität ist vorhanden. Die Hauptkamera löst mit 8 Megapixel auf, während die Selfie-Kamera auf lediglich 1,2 MP kommt. Die Akkukapazität beträgt 2040 mAh und soll für 13 Stunden normalen Betrieb ausreichen. Der Akku ist übrigens fest verbaut und nicht austauschbar. Unterstützt werden LTE, Bluetooth 4.0 und WLAN nach 802.11b/g/n.
Das Sharp Aquos Crystal soll ab morgen in den USA bei verschiedenen Mobilfunkanbietern erhältlich sein. Als Farbvarianten werden Weiß und Schwarz angeboten. Ob das Smartphone auch nach Europa kommt, ist noch nicht bekannt.

Hier noch ein Werbevideo zum Sharp Aquos Crystal aus Asien:

Sharp Aquos Crystal
Sharp Aquos Crystal
Rückseite
Seitenansicht

Quelle: Mashable

Frank Schräer

Herausgeber, Chefredakteur und Webmaster

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.