Steam: Kuratoren-System zeigt Ergebnisse

Game-Empfehlungen sorgen für Aufmerksamkeit

Das Discovery Update für Valves Online-Client Steam hat neben einer neuen Store-Oberfläche das Kuratoren-System eingeführt. Auch wenn einige User dieses Feature leider für Eigenwerbung und Spam missbrauchen, zeigen sich Spieleentwickler bisher äußerst angetan. Etwa hat der Entwickler des Spiels „Insurgency“ berichtet, dass durch Empfehlungen via Kuratoren sowohl die Besucherzahlen der Steam-Unterseite im Store als auch die Mitglieder der entsprechenden Steam-Gruppe extrem angestiegen seien. Auch die Verkaufszahlen und die Einträge des Shooters auf Wunschlisten seien gewachsen.

Anzeige

Der Entwickler des Spieles „Insurgency“ erklären, dass durch das Discovery-Update die Besucherzahlen etwa zuletzt von 5800 an einem Sonntag vor dem Update auf 83.284 nach dem Update am Dienstag angestiegen seien. Man sei sich aber unsicher ob „Insurgency“ im Store prominenter platziert werde oder die Kuratoren tatsächlich der Haupteinfluss seien. Auf jeden Fall wolle man in Zukunft an renommierte Top-Kuratoren wie „TotalBiscuit“ gezielt herantreten, um sein Marketing zu optimieren.

Quelle: Gamasutra

André Westphal

Redakteur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.