Samsung Galaxy Note 4: Probleme mit Gehäuse

Lücke im Rahmen irritiert Käufer

Erste Käufer des Samsung Galaxy Note 4 berichten davon, dass eine große Lücke zwischen dem Plastikkorpus des Smartphones und dem Metallrahmen bestehe, welcher das Gerät ummantelt. Wie man auf dem angefügten Bild sieht, lässt sich sogar eine reguläre Visitenkarte in diesen Spalt stecken. Nachdem die Südkoreaner zahlreiche Beschwerden erhielten, gab Samsung eine Stellungnahme heraus: Der vorhandene Spalt sei kein Defekt und schränke die Verwendung des Galaxy Note 4 in keinster Weise ein. Stattdessen sei der Spalt im Gehäuse notwendiger Bestandteil des Designs.

Anzeige

Weiterhin weist Samsung darauf hin, dass die Reibung zwischen den Bestandteilen des Gehäuses den Spalt im Samsung Galaxy Note 4 auf lange Sicht leicht vergrößern könnte. Auch jenes sei völlig normal.

Ungewöhnlich ist die große Lücke im Gehäuse dennoch. Uns ist jedenfalls kein anderes Smartphone bekannt, welches das Einstecken einer Visitenkarte in den Gehäuserahmen erlauben würde.

Quelle: Electronista

André Westphal

Redakteur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.