Amazon & UltraViolet kooperieren eventuell

Will auf diese Weise Konkurrenz durch Apple iTunes eindämmen

Amazon soll aktuell mit UltraViolet verhandeln, um eventuell die digitalen Kopien der Marke direkt selbst anbieten zu können. Aktuell liegen UltaViolet-Inhalte beispielsweise DVDs und Blu-rays der Studios Warner Bros., Sony und Universal Pictures bei. Es heißt, Amazon denke darüber nach UltraViolet einzubinden, um besser mit anderen Vertriebsplattformen wie Apple iTunes konkurrieren zu können. Für die Vertriebe hätte eine Unterstützung durch Amazon den Vorteil, dass dies die Adoption der digitalen Kopien stark vorantreiben könnte.

Anzeige

So ist es kein Geheimnis, dass die Hollywood-Studios immer weniger Interesse an physischen Datenträgern haben und Gefallen am digitalen Vertrieb über Streaming und Downloads finden. Die Zusammenarbeit mit Amazon könnte sich doppelt auszahlen: Man könnte Apples Marktmacht schwächen und zugleich die aktive Nutzung von UltraViolet erhöhen. Würde Amazon die digitalen Kopien benutzerfreundlich einbinden, etwa ähnlich wie seine Autorip-Funktion für CDs, könnten deutlich mehr Kunden in den Dienst einsteigen als bisher.

Angeblich laufen die Verhandlungen zwischen Amazon und UltraViolet bereits seit mehreren Monaten. Offizielle Stellungnahmen fehlen aktuell aber noch.

Quelle: WallStreetJournal

André Westphal

Redakteur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.