Microsoft Xbox One nimmt Fahrt auf

Verkaufszahlen steigen speziell in den USA

Laut Microsoft hat sich die Xbox One in den letzten zwei Wochen zumindest in den USA besser verkauft als die Sony Playstation 4. So hat der Hersteller aus Redmond in den Vereinigten Staaten eine Aktion ins Leben gerufen, in deren Rahmen Käufer der Konsole 50 US-Dollar sparen. Damit beträgt der aktuelle Preis der Xbox One in den USA ohne Kinect aktuell nur 349 US-Dollar. Diese Promotion-Aktion zu der Feiertagssaison läuft aber nur bis Januar 2015. Offenbar möchte Microsoft unbedingt den Vorsprung der PS4 schmälern.

Anzeige

Mittlerweile hat sich die Xbox One laut Microsoft rund 10 Mio. mal verkauft. Sony konnte bereits Ende Oktober als Meilenstein über 13,5 Mio. verkaufte Playstation 4 nennen. Das spornt Microsoft natürlich an: Da die Xbox One zunächst trotz etwas schwächerer Hardware 100 US-Dollar / Euro teurer war als Sonys Konsole, strich man dieses Jahr den Kinect-Zwang und bietet die Xbox One mittlerweile auch ohne Kinect für 399 Euro an. Damit sind beide Plattformen aktuell preislich auf einem Level. In den USA könnte die zeitlich begrenzte Preissenkung nun eventuell noch mehr Kunden locken.

Leider ist für Deutschland derzeit keine ähnliche Promotion für die Xbox One geplant.

Quelle: Fudzilla

André Westphal

Redakteur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.