VIA ab 2015 wieder mit Gewinn?

Embedded-Bestellungen aus China trudeln ein

Der Chiphersteller VIA Technologies hat in den letzten Jahren durch die Dominanz von ARM und seinen Partnern stark an Boden verloren. Laut dem Präsident des Unternehmens, Chen Wen-Chi werde man aber 2015 zur Profitabilität zurückkehren und wieder Gewinn machen. Man baue auf zahlreichen Bestellungen aus China für neue Embedded-Lösungen auf. So sollen VIAs Chips ab dem nächsten Jahren in mehr Set-Top-Boxen stecken. Zudem seien die Tochterfirmen VIA Labs, Wondermedia sowie Genie Networks ebenfalls wieder auf Kurs.

Anzeige

Quelle: DigiTimes

André Westphal

Redakteur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.