Nvidia GeForce GTX 970 mit RAM-Problem

Leistungseinbrüche bei mehr als 3,5 GByte genutztem Speicher

Online häufen sich derzeit Berichte über die Nvidia GeForce GTX 970: Die Grafikkarte ist zwar mit 4 GByte GDDR5-RAM ausgestattet, soll aber ab einer Nutzung von mehr als 3,5 GByte in Games mit extremen Leistungseinbrüchen zu kämpfen haben. Die GTX 980 soll dagegen nicht von diesem Problem betroffen sein. Nvidia hat bereits mit einer offiziellen Rückmeldung reagiert und bestreitet die Probleme größtenteils. Es stimme, dass man den RAM der Karte in ein Segment mit 3,5 und eines mit 0,5 GByte eingeteilt habe, um den vorhandenen Platz / die Bandbreite optimal auszunutzen.

Anzeige

Sollte ein Spiel weniger als 3,5 GByte benötigen, muss es also nur auf den erstgenannten Bereich zugreifen. Selbst wenn ein Titel auch auf die zusätzlichen 0,5 GByte zugreife, komme es laut Nvidia aber in der Praxis höchstens zu minimalen Leistungsabfällen. Als Beispiele nennt der Hersteller etwa das Spiel „Shadows of Mordor“, das bei mehr als 3,5 GByte RAM-Bedarfs an der GTX 980 etwa in der Leistung um ca. 24 % abfalle und an der GTX 970 um 25 % – dieser Unterschied sei zu vernachlässigen.

Nvidia mahnt also, dass es keinen Fehler gebe und die GeForce GTX 970 bei starker RAM-Belastung im Grunde genau so an Leistung verliere wie eine GTX 980 – beides geschehe in einem normalen Rahmen.


Quelle: Crave

André Westphal

Redakteur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.