Microsoft sichert sich Rechte an „Windows 365“

Möglicherweise Abo-Modell für das Betriebssystem

Microsoft hat sich die Rechte an der Marke „Windows 365“ gesichert. Das könnte darauf hindeuten, dass die Redmonder auch für ihr Betriebssystem ein Abonnement-Modell planen, wie sie es bereits erfolgreich mit „Office 365“ etabliert haben. Passen würde diese Strategie auch zu der Veröffentlichung von Windows 10, das für Besitzer von Windows 7, 8 und 8.1 kostenlos sein wird. Vielleicht möchte Microsoft erstmal möglichst viele Kunden an die aktuelleste Windows-Version heranführen, um darauf später ein Abo-Modell aufzubauen, das benutzerfreundliche und leicht durchzuführende Upgrades erlaubt.

Anzeige

Die Gerüchteküche vermutete anfangs sogar für Windows 10 bereits ein derartiges Abo-Modell. Dazu kam es zwar nicht, doch eventuell hält Microsoft sich diese Möglichkeit für ein Windows 365 offen. Natürlich könnte sich Microsoft die Marke aber auch einfach aus Vorsicht gesichert haben, ohne dafür aktuell konkrete Pläne zu hegen.

Quelle: NeoWin

André Westphal

Redakteur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.