Intel Skylake für Desktop-PCs angeblich verzögert

Veröffentlichung eventuell erst Ende August

Intel wird aktuellen Berichten zufolge seine Desktop-Prozessoren der Reihe Skylake aus dem 14-Nanometer-Herstellungsverfahren verzögern. Angeblich habe Intel seine Partner bereits auf eine Verschiebung hingewiesen. Demnach erscheinen die Skylake für Desktop-Rechner nun erst Ende August 2015. Geeignete Mainboards mit den Chipsets der Serie 100 sollen sich parallel ebenfalls verschieben. Ursprünglich sollte Intel Skylake bereits im zweiten Quartal 2015 auf den Markt kommen. Als Ursache für die Verzögerung sind nicht technische, sondern wirtschaftliche Abwägungen genannt.

Anzeige

So wolle Intel Skylake später auf den Markt bringen, um die Verkaufszahlen aktueller Chips nicht frühzeitig einzudämmen. Intels Verschiebung von Skylake wird die Produktions- und Auslieferungspläne der Reihen Haswell Refresh bzw. Broadwell-U ebenfalls beeinflussen. Außerdem können Intels Partner nun auf der Computex 2015 im Juni noch keine neuen Desktop-PCs mit den Skylake-Chips vorstellen.

Intel selbst schweigt offiziell aber noch zu der vermeintlichen Verzögerung.

Quelle: DigiTimes

André Westphal

Redakteur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.