Microsoft trägt den Internet Explorer zu Grabe

Project Spartan übernimmt das Ruder

Microsoft will die Marke Internet Explorer aktuellen Berichten zufolge beerdigen. Dass der Browser in Windows 10 durch ein neues Programm mit dem Codenamen „Project Spartan“ abgelöst werden soll, ist ja bereits seit einiger Zeit bekannt. Intern arbeitet Microsoft aber noch an einem offiziellen Namen. Der Internet Explorer soll zwar in Windows 10 ebenfalls eingebunden sein, allerdings wohl eher als Anhängsel, um die Kompatibilität zu älteren Plugins zu gewährleisten und bei Geschäftskunden die Unterstützung bisheriger Anwendungen zu garantieren.

Anzeige

Für das Gros der Anwender soll aber nach Microsofts Willen Project Spartan in Windows 10 der Browser der Wahl sein. Wie die Software aber am Ende heißen wird, ist offenbar noch nicht einmal Microsoft selbst klar. Vermutlich wird man den Unternehmensnamen einbinden. Alles weitere muss die Zeit zeigen.

Quelle: TheVerge

André Westphal

Redakteur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.