LG G4 verzichtet auf Metallgehäuse

Dafür bleibt wohl der microSD-Kartenslot

Das nächste Smartphone-Flaggschiff aus dem Hause LG wird wohl nicht dem aktuellen Trend zu Metallgehäusen folgen, den etwa das Samsung Galaxy S6 vorgibt: So soll das LG G4 weiterhin auf ein Gehäuse aus Polycarbonat setzen. Erst das für Ende des Jahres geplante LG G4 Note könnte dann ein Gehäuse aus Metall implementieren. Vorteil für Kunden: Im Gegensatz zu Samsungs Galaxy S6 wird das LG G4 dafür wohl seinen microSD-Kartenslot zur Erweiterung des Speicherplatzes beibehalten.

Anzeige

LG habe auch für das G4 ein Gehäuse aus Metall in Erwägung gezogen, sei aber zu wenig entschlussfreudig gewesen. Denn die Umstellung von Plastik auf Metall benötige in den Fabriken auch neues Equipment und stelle an die Zuliefererkette neue Ansprüche. Eine potentielle Verschiebung wäre die Folge gewesen. Da das LG G4 ohnehin bereits nach den HTC One M9 und Samsung Galaxy S6 auf den Markt kommt, wollte LG dieses Risiko vermeiden.

Quelle: ZDNet

André Westphal

Redakteur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.