Intel Core i5 5675C & Core i7 5775C tauchen auf

Broadwell-Prozessoren für Desktop-PCs

Für Notebooks sind die neuen Prozessoren der Reihe Broadwell bereits verfügbar. Im zweiten Quartal 2015 sollen endlich auch Varianten für Desktop-PCs folgen. Als erste Modelle gelten nun laut Informationen aus China die beiden Intel Core i5 5675C und Core i7 5775C für den Sockel LGA 1150. Dabei greift der Core i5 5675C auf vier Kerne zurück und taktet mit 3,1 GHz bzw. 3,6 GHz im Turbo-Modus. Außerdem sind 4 MByte Cache an Bord, während HyperThreading leider fehlt. Der Core i7 5775C legt mit ebenfalls vier Kernen 3,3 bzw. 3,7 GHz Takt, 6 MByte Cache und HyperThreading nach.

Anzeige

Gemeinsam sind beiden Prozessoren der Grafikkern Iris Pro Graphics 6200 und eine Verlustleistung von 65 Watt (TDP). Die Intel Core i5 5675C und Core i7 5775C entstehen im 14-Nanometer-Verfahren. Bereits im dritten Quartal 2015 soll Broadwell allerdings Skylake nachfolgen. Die letztgenannte Architektur unterstützt DDR4-RAM und wird einen neuen Sockel benötigen.

Quelle: VR-Zone

André Westphal

Redakteur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.