Intel will Altera übernehmen

10 Mrd. US-Dollar stehen als Preis im Raum

Aktuell verdichten sich die Gerüchte, dass Intel die Firma Altera übernehmen wolle. Altera stellt ASICs sowie programmierbare, integrierten Schaltungen bzw. PLDs (Programmable Logical Devices) her. Da Altera auf eigene Werke verzichtet, konzentriert sich der Konzern in erster Linie auf die Entwicklung und arbeitet mit verschiedenen Chip-Herstellern zusammen. Unter anderem ist Altera eine der ausgewählten Firmen, die in Intels Fabriken fertigen dürfen. Als Kaufpreis stehen derzeit ca. 10 Mrd. US-Dollar im Raum, was selbst für Intel ein ordentlicher Brocken wäre.

Anzeige

Sollten sich die Spekulationen bewahrheiten, wäre die Übernahme Alteras wohl die größte der Intel-Firmengeschichte. Die Gerüchte um die Übernahme seitens Intels haben Alteras Aktienkurs dann auch sogleich um 20 % nach oben schnellen lassen. Durch die potentielle Übernahme würde Intel dann auch in den Markt für Field Programmable Gate Arrays (FPGAs) einsteigen. Gleichzeitig ist Altera Mitglied der Initiative OpenPower, die sich um IBMs Chips auf Basis der Power-Architektur dreht. Wie Intel in diesem Punkt nach der Übernahme handeln könnte, ist noch völlig offen.

Aktuell enthalten sich aber sowohl Altera als auch Intel zur möglichen Übernahme eines Kommentares.

Quelle: WallStreetJournal

André Westphal

Redakteur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.