Gefälschte Samsung-Akkus im Umlauf

Testkäufe liefern frustrierende Ergebnisse

Wer aktuell versucht online einen Ersatz-Akku für sein Samsung-Smartphone zu ergattern und gerne ein Original-Modell haben möchte, hat schlechte Karten. Testkäufe des Magazins c’t haben ergeben, dass sich volle zwölf von zwölf via Amazon.de gekaufte und als Samsung-Akkus ausgegebene Einheiten im Nachhinein als Plagiate herausgestellt haben. Laien sollten im ersten Schritt direkt bei vermeintlichen Schnäppchenpreisen und fehlenden Blisterverpackungen skeptisch werden. c’t schickte alle gekauften Akkus direkt zu Samsung: Der Konzern bestätigte die Fälschungen.

Anzeige

Vier der zwölf getesteten Akkus hatte c’t direkt bei Amazon gekauft, die restlichen acht über Amazon bei Marketplace-Händlern. Auf Nachfragen wollte Amazon die Probleme prüfen. Die Marketplace-Händler schoben die Fälschungen auf ihre Lieferanten und gaben sich ahnungslos.

Großes Problem der Fake-Akkus ist der deutlich beschleunigte Alterungsprozess. Während sich anfangs meistens kaum oder gar keine Unterschiede zu den Originalen zeigen, baut die Leistung der Imitate oft nach wenigen Monaten bereits drastisch ab. Jedoch sehen die meisten Käufer dann keinen Sinn mehr in einer Reklamation, so dass die Händler letzten Endes mit den Fälschungen ein gutes Geschäft machen. Für Kunden ist diese Verfahrensweise natürlich ein großes Problem.

Quelle: E-Mail

André Westphal

Redakteur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.