AMD: Neue Grafiklösungen für OEM-Partner

Sieben Radeon 300 kommen

AMD hat auf seinem Financial Analyst Day nicht nur allgemein neue High-End-Grafikkarten für dieses Quartal in Aussicht gestellt, sondern auch sieben neue AMD Radeon 300 speziell für OEM-Partner enthüllt. Diese Modelle erscheinen nicht als Retail-Versionen, sondern sind exklusiv für Hersteller von Komplett-PCs konzipiert. Neu ist etwa die neue Radeon R9 380 mit 1792 Shadern, bis zu 4096 GByte GDDR5-RAM und Taktraten von 918 MHz für die GPU bzw. 2750 MHz für den Speicher. Die Daten ähneln der bereits erhältlichen AMD Radeon R9 285 auf Tonga-Basis.

Anzeige

Es folgt die AMD Radeon R9 370 mit 1024 Shadern, 975 MHz Takt plus bis zu 4 GByte GDDR5-RAM mit 2800 MHz. Es könnte die Pitcairn-GPU als Basis dienen. Dann hätten wir da noch die neue Radeon R9 360 mit 768 Shadern, 1050 MHz Takt sowie bis zu 2 GByte GDDR5-RAM mit 3250 MHz. Als GPU sollte hier Bonaire zum Einsatz kommen.

Für die Mittelklasse legt AMD noch die Radeon R7 350 und 340 nach, während die R5 340 mit der R5 330 das Einstiegssegment bedient. Als Grundlage diene diesen Grafiklösungen wohl die Oland-GPU.

Laut AMD kommen die neuen Radeon 300 für OEM-Partner als erstes in den Komplett-PCs von HP zum Einsatz. Das dürfte dann auch die jüngste Ankündigung HPs erklären.

Quelle: Pressemitteilung

André Westphal

Redakteur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.