Smartes Türschloss Noki bei Kickstarter

Crowdfunding-Kampagne will 125.000 Euro sammeln

Bei Kickstarter Deutschland läuft aktuell eine neue Kampagne für das smarte Türschloss Noki. Ziel ist es, 125.000 Euro zu sammeln. Bereits über 95.000 Euro sind zusammen gekommen. Noch läuft die Crowdfunding-Kampagne bis zum 26. Juni 2015, so dass die Chancen auf einen Erfolg sehr gut stehen. Sollte Noki erfolgreich finanziert werden, ist die Auslieferung für den Herbst 2015 angedacht. Bei Noki handelt es sich um ein Türschloss mit permanenter Internetverbindung, das sich an handelsüblichen, europäischen Schließzylindern abringen lässt.

Anzeige

Vorhandene Zylinder können also weiter verwendet werden, während Noki als Aufsatz dient. Per Smartphone und die Schnittstellen Bluetooth und Wi-Fi lässt sich das Schloss dann ver- und entriegeln. Alternativ kann auch ein normaler Schlüssel zum Einsatz kommen. Wer Noki bei Kickstarter unterstützt, erhält das smarte Türschloss mit einem Rabatt und kann bis zur Veröffentlichung an der Produktgestaltung mitwirken.

Noki verfügt auch über eine Funktion für „Automatisch Öffnen / Schließen“ und kann somit die Nähe vernetzter Smartphones erkennen. Damit Sicherheit gewährleistet ist, nutzt Noki ein symmetrisches Verschlüsselungsverfahren mit 256-bit langen Schlüsseln (Xsalsa20). Der Hersteller erklärt: „Die Schlüsselpaare werden während des Pairings einmalig über einen Diffie-Hellmann basierten Mechanismus sowohl in der App als auch am Noki generiert und gespeichert, ohne dabei jemals über Bluetooth oder das Internet übertragen zu werden.“ Daten, die über das Internet übermittelt werden, laufen über Secure Socket Connections (SSL). Die Server sind aber nur Datenmittler. Crypto-Schlüssel werden nicht bei den Noki-Servern entschlüsselt.

Wer also nach einem modernen, ungewöhnlichen Türschloss sucht, könnte bei Noki fündig werden.



Quelle: Noki(Kickstarter)

André Westphal

Redakteur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.