Windows 10 Build 10122: Probleme bei AMD Radeon

Neuer Browser Microsoft Edge macht Zicken

Der neue Build 10122 des Betriebssystems Microsoft Windows 10 bringt viele kleine Neuerungen aber auch ein paar Probleme mit sich. Jedenfalls klagen Besitzer aktueller Grafikkarten der Reihe AMD Radeon über Fehler bei Nutzung des neuen Browsers Microsoft Edge. Allerdings hatte Microsofts Zuständiger für das Insider-Programm, Gabriel Aul, bereits im Vorfeld über die Probleme informiert und sogar die Nutzer gefragt, ob man den neuen Build dennoch veröffentlichen solle. Die Community entschied sich dafür – in einem Verhältnis von ca. 30:1.

Anzeige

Begründung der meisten User war, dass Microsoft die Probleme auch nachträglich beheben könne. Die Veröffentlichung des Builds 10122 des Betriebssystems Windows 10 gebe Nutzern aber Gelegenheit in der Zwischenzeit die anderen Funktionen ausgiebig zu testen. Beispielsweise hat Microsoft die Option zwischen Startmenü und Startbildschirm zu wählen zentral in die Personalisierungs-Einstellungen verlagert. Zudem verfügt der Browser Microsoft Edge nun über einen Privat-Modus für mehr Datensicherheit, die Möglichkeit Websites an das Startmenü zu pinnen und integriert eine Browser-History. Im Tab lässt sich zudem anzeigen, ob eine Website Audiodateien wiedergeben will. Microsoft hat weiterhin an der Leistung geschraubt: Laut Konzern belegt Microsoft Edge nun in den Benchmarks Google Octane 2.0 sowie Apple Jet Stream jeweils Platz 1 bei den Browsern mit 64-bit. Zueltzt ergänzt Microsoft, dass die Sprachassistentin Cortana nun Apps starten kann. Hinter den Kulissen habe man wie immer noch etliche kleinere und größere Fehler ausgebügelt.

Quelle: GabrielAul(Twitter)

André Westphal

Redakteur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.