Google wünscht sich smarte Kleidung

Experimentelle Abteilung tüftelt an Smart-Textilien

Google arbeitet im Rahmen des Projekts Jacquard intern an Smart-Textilien. So hat der Hersteller laut eigenen Aussagen spezielles Garn entwickelt, dass sich in Stoffe einweben lässt, um sie für Touch-Eingaben und Gestensteuerungen zu rüsten. Durch das Verarbeiten zusätzlicher Sensoren ist es möglich, in Kleidung interaktive Bedienfelder zu integrieren. Obwohl Project Jacquard noch in einer sehr experimentellen Phase steckt, kooperiert Google laut eigenen Aussagen bereits mit der Firma Levi’s.

Anzeige

Dabei könnte man die genannten Techniken natürlich nicht nur in Textilien, sondern auch anderen Produktgruppen einweben. Völlig neu ist diese Idee natürlich nicht, denn im Mai 2014 stellte beispielsweise auch Intel ein Shirt vor, das sich mit dem Internet verbinden kann und über seine Materialien etwa den Pulsschlag misst. Allerdings darf man gespannt sein, wie Google die Idee des „Smart Clothing“ im Rahmen von Project Jacquard weiterführt.

Quelle: Cnet

André Westphal

Redakteur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.