Verwirrung um Update-App für Windows 10

Manche Nutzer fürchten sich vor einem Virus

Das kommende Betriebssystem Microsoft Windows 10 lässt sich unter den Plattformen Windows 7 und 8.1 bereits reservieren. Viele Nutzer haben ohne ihr eigenes Wissen nämlich die Update-App im Rahmen der regulären Windows-Updates mit heruntergeladen. Allerdings sorgt die etwas undurchsichtige Verfahrensweise Microsofts nun auch für Verwirrung: Einige Nutzer, die unverhofft auf das neue Windows-Symbol in ihrer Taskleiste stoßen, befürchten zunächst Opfer eines Virus geworden zu sein. Zugleich wundern sich andere Anwender, dass sie gar keine Update-Benachrichtigung erhalten.

Anzeige

Microsoft erklärt dies damit, dass die Betroffenen Nutzer entweder noch Windows 7 ohne Service Pack 1 oder aber Windows 8 verwenden. So erscheint die Update-Benachrichtigung im letztgenannten Fall erst ab Windows 8.1. Eine andere Möglichkeit ist, dass in den genannten Beispielen Windows Update deaktiviert oder auf manuelle Installation geschaltet wurde. Zuletzt kommt natürlich noch in Frage, dass die jeweiligen Personen eine illegale Version des Windows-Betriebssystems verwenden.

Microsoft mahnt auch, dass die Update-Benachrichtigung ausbleibe, wenn der jeweilige PC die Hardware-Anforderungen für Windows 10 nicht erfülle. Bei Geschäftskunden müsse zudem der jeweilige Systemadministrator die Updates erst freischalten.

Quelle: NeoWin

André Westphal

Redakteur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.