Xbox One bald abwärtskompatibel

Microsoft mit überraschender Ankündigung auf der E3

Microsoft hat auf der E3 mit einer ziemlich großen Nachricht überrascht: Die Spielekonsole Xbox One wird über ein Software-Update nachträglich abwärtskompatibel zur Xbox 360. Allerdings wird sich das ganze ähnlich verhalten wie anno dazumal mit der allerersten Xbox und der Xbox 360. Das bedeutet, es werden nur ausgewählte Spiele einwandfrei auf der neuen Konsole laufen. Microsoft hat bereits eine erste Liste mit kompatiblen Titeln veröffentlicht, die beispielsweise „Mass Effect“, „Perfect Dark Zero“ und „Banjo-Kazooie“ aufführt.

Anzeige

Wer neugierig ist, erspäht die erste Liste der kompatiblen Xbox-360-Spiele, welche nun auch auf der Xbox One laufen, hier. Auch ein paar Details zum Service hat Microsoft genannt: Spieler werden ab Winter 2015 Zugriff erhalten. Dann sollen ca. 100 Xbox-360-Spiele auch zur Xbox One kompatibel sein. Die Liste will man ständig erweitern. Sowohl digital gekaufte Titel als auch Disks sollen erkannt werden. Wer eine Spiele-Disk einlegt, kann dann aber nicht direkt von der Disk loszocken, sondern muss zunächst eine angepasste Version des Xbox-360-Spieles kostenlos herunterladen. Auch das heruntergeladene Spiel läuft aber nur, wenn die Original-Disk eingelegt ist. Dieses Procedere ist verständlich und dient dazu Missbrauch vorzubeugen.

Microsoft konnte sich dabei auch einen Seitenhieb auf Sonys Playstation Now nicht verkneifen: Der Streaming-Dienst erlaubt an der PS4 alte Games zu zocken, ist aber nur in bestimmten Ländern und gegen einen Obulus verfügbar. Dazu stichelte Microsoft: „Wir ziehen euch nicht nochmals Geld für Spiele aus der Tasche, die ihr bereits besitzt“.

(Visited 1 times, 1 visits today)

Quelle: Xbox.com

André Westphal

Redakteur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.