ASUS ROG Poseidon GTX 980 - Seite 7

High-End Grafikkarte mit Dual-Kühler für Luft & Wasser

Anzeige

Fazit

Die Performance der ASUS ROG Poseidon GTX 980 ist sehr gut, nur die brankdaktuelle GeForce GTX 980 Ti kann in unseren Tests einen deutlichen Vorsprung erreichen, ist aber auch deutlich teurer. Durch die Verwendung einer Wasserkühlung dürfte die Leistung zudem nochmal deutlich anzuheben sein. Die Luftkühlung kann die ASUS-Grafikkarte trotz der Übertaktung immer in einem angemessenen Bereich halten und ist dabei im Desktop-Betrieb zudem angenehm leise. Unter Last drehen die Lüfter allerdings stärker auf und sind dann auch wahrnehmbar. Sie sind dabei noch nicht störend laut, aber für ein Silentsystem definitiv nicht mehr zu empfehlen.
Ob Anwender die Möglichkeit besitzen möchten, wahlweise eine Luft- oder Wasserkühlung einsetzen zu können, kann nur der Markt selbst zeigen. Käufer, die sich bereits für eine der beiden Kühllösungen entschieden haben, werden daher mit einem anderen Modell eine günstigere Alternative finden können. Der Aufpreis von knapp 140 Euro geht für eine Dual-Lösung wie die hier vorliegende ASUS ROG Poseidon GTX 980 aber noch in Ordnung, wenn man bedenkt, dass ein guter Wasserkühler alleine schon rund 90 Euro kostet, der selbständige Umbau nicht jedermanns Sache ist und man dadurch auch die Garantieansprüche verliert.


ASUS ROG Poseidon GTX 980

Das führt zu folgender Gesamtwertung:

Bewertung

ASUS ROG Poseidon GTX 980

Preis (20%)
Performance (35%)
Übertaktungsfähigkeit (0%)
Handhabung (20%)
Dokumentation (5%)
Ausstattung (20%)
Gesamt (max. 10 Pkt.)
0
10
6
8
6
8
7,0

Christian Kraft

Redakteur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.