Samsung: Günstig-Phones mit Fingerabdruckscannern

Hersteller will dadurch Samsung Pay vorantreiben

Samsung setzt bei seinen High-End-Smartphones wie natürlich dem Galaxy S6 bereits Fingerabdruckscanner ein. Nützlich sind die Scanner unter anderem zum Entsperren des Geräts, aber auch zum Nutzen mobiler Bezahldienste wie Samsungs hauseigenem „Samsung Pay“. Allerdings wird letzteres noch nicht in Deutschland angeboten. Nun dringen aus Südkorea Meldungen an unsere Ohren, laut denen Samsung 2016 Fingerabdruckscanner auch bei Mittelklasse- und sogar einigen Einstiegs-Geräten als Standard etablieren wolle.

Anzeige

Derzeit bleiben die Fingerabdruckscanner Samsungs Galaxy S, den Galaxy Note und einigen Topmodellen der Serie Galaxy A vorbehalten. Samsung möchte allerdings in der Einstiegs- und Mittelklasse mit mehr Features auftrumpfen. Sicherlich auch, um der günstigen Konkurrenz aus China mehr Paroli bieten zu können.

Samsung selbst schweigt allerdings offiziell noch zu den vermeintlichen Plänen, Fingerabdruckscanner bald in mehr Modellen einsetzen zu wollen. Derzeit sind die Meldungen also noch als Gerüchte zu betrachten.

Quelle: KoreaHerald

André Westphal

Redakteur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.