BitFenix Pandora ATX

Größere Version des ersten Pandora für Micro-ATX

Auf der Computex im Juni hatte BitFenix die ATX-Version seines Pandora Gehäuses erstmals präsentiert, im Dezember kommt das größere Modell des ersten Pandora endlich in Deutschland auf den Markt. Das Pandora ATX besitzt das gleiche geschwungene Design, aber die Seitenteile sind nicht mehr aus Aluminium, sondern aus Stahl, wodurch der Preis trotz größerem Gehäuse gleich bleibt.

Anzeige

Die Oberfläche der aus einem Stück Stahl gefertigten Seitenteile ist darüberhinaus vertikal gebürstet, was dem BitFenix Pandora ATX einen edlen Anstrich geben soll.
Hier wird es auch wieder ein vom Anwender per Software steuerbares Frontdisplay geben, das aber ebenfalls etwas größer ausfällt, weil mehr Platz zur Verfügung steht (2,8 statt 2,4 Zoll). Die Auflösung von 240×320 bleibt aber gleich. Das Gehäuse wird es aber auch wieder in einer „Core“ Variante ohne Display, aber dafür mit BitFenix-Alu-Logo geben.
Oben findet man das Frontpanel mit zweimal USB 3.0 und zweimal USB 2.0, Audioanschlüssen sowie Power- und Reset-Button.
Innen ist Platz für bis zu 220 mm lange Netzteile, bis zu 440 mm lange Grafkkarten und bis zu 160 mm hohe CPU-Kühler. Radiatoren mit bis zu 380 mm Länge können hinter der Front oder unter dem Deckel eingebaut werden. Vorne ist bereits ein 140-mm-Lüfter vorinstalliert, der zusammen mit einem ebenfalls bereits eingebauten rückwärtigen 120er für eine ordentlichen Luftzug sorgen soll. Insgesamt haben bis zu sieben Lüfter Platz im Pandora ATX: ein 120er hinten, zwei 140er oder drei 120er vorne und zwei 140er oder drei 120er unter dem Deckel.
Luftfilter gibt es für die Vorderseite, den Deckel und das Netzteil.
Das Gehäuse misst 203x558x510 mm (BxHxT) und kann bis zu vier 3,5- und drei 2,5-Zoll-Festplatten beherbergen. Bei der Core-Variante sind es jeweils eine weniger.
Das BitFenix Pandora ATX soll ab Mitte Dezember erhältlich sein. Die Preise dürften bei 120 Euro für die normale und bei 100 Euro für die Core-Version liegen. Beide sind mit einem Seitenfenster ausgestattet.

BitFenix Pandora ATX
Pandora ATX Core
Frontpanel
Hinten rechts geöffnet
Hinten links offen
Hinter der Front
Von vorne, hinten, oben

Quelle: Pressemitteilung

Frank Schräer

Herausgeber, Chefredakteur und Webmaster

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.