LG zieht Smartwatch zurück

''LG Watch Urbane 2nd Edition'' hat Hardware-Probleme - UPDATE

Erst vor knapp 10 Tagen hatte LG versprochen, dass die neue Smartwatch der Koreaner – die LG Watch Urbane 2nd Edition – „auf dem Sprung nach Europa“ sei. In den USA und in Korea kam sie letzte Woche auf den Markt, aber jetzt wurde sie aufgrund eines Hardware-Problems zurückgezogen. Damit hat sich die Einführung der Smartwatch hierzulande auch erstmal erledigt.

Anzeige

Die LG Watch Urbane 2nd Edition ist im Design klassischer Uhren gehalten und verfügt über ein Edelstahlgehäuse, ein 1,38 Zoll großes P-OLED Touch-Display mit einer Auflösung von 480×480 Pixel, Qualcomm Snapdragon 400 4-Kern-CPU, 768 MByte RAM und 4 GByte Speicherplatz. Die Smartwatch ist mit Android und iOS kompatibel, kann aber auch mit einer eigenen (Nano-)SIM-Karte ausgestattet werden, so dass man nicht mehr an ein Smartphone gebunden ist und dieses nicht mehr überall mitnehmen muss, z.B. beim Shopping, beim Sport etc. (sofern man ein Headset besitzt, um Anrufe entgegenzunehmen).

LG hat nach eigenen Angaben bei letzten Qualitätstests ein nicht näher spezifiziertes und scheinbar schwerwiegendes „Hardware-Problem“ gefunden und zieht die LG Watch Urbane 2nd Edition deshalb mit sofortiger Wirkung zurück. Dabei hat der Hersteller tatsächlich von einer „Einstellung der Markteinführung“ gesprochen, was etwas überrascht, da sie in Korea und den USA schon verkauft wurde. Amerikanische Händler haben die Smartwatch bereits aus den Regalen genommen und angekündigt, sie von den Käufern zurückzunehmen und ihnen das Geld zurück zu erstatten oder eine andere Smartwatch anzubieten.
Zum jetzigen Zeitpunkt ist noch unklar, ob die LG Watch Urbane 2nd Edition nochmal erscheinen wird oder durch ein neues bzw. anderes Modell ersetzt werden soll.

NACHTRAG 24.11.2015:
Mittlerweile hat LG Stellung dazu bezogen. Anscheinend handelt es sich um ein von LG erstmals verwendetes Bauteil, das über eine lange Nutzungsdauer ausfallen kann, was dann wiederum die Bildqualität der Smartwatch beeinträchtigen könnte. Es bestehe zu keiner Zeit eine Gefahr für den Träger der Smartwatch.
Es bleibt weiterhin unklar, ob die LG Watch Urbane 2nd Edition in die Regale zurückkehren wird.
Die Stellungnahme von LG auf Englisch:
For competitive and supplier relations reasons we are not in a position to communicate the specifics of the issue that led to this decision. However, what we can share is that the hardware issue was related to a new advanced component that we had incorporated in the device that had never been used in an LG wearable device before.
During aggressive testing over thousands of hours under severe conditions, it was revealed that this component failed to meet LG’s quality standards and could potentially impact our image quality over the life of the device.
We would like to make very clear that the issue in question has no bearing whatsoever on the safety of the device or the wearer. It is, simply, an issue that might affect the user experience of the LG Watch Urbane 2nd Edition over the long term.




Quelle: AndroidCentral

Frank Schräer

Herausgeber, Chefredakteur und Webmaster

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.