AMD XConnect: Gehäuse wird teuer

Externes Razer Core Gehäuse für Grafikkarte kommt im April

Letzte Woche hatte AMD XConnect vorgestellt, die Plattform für die externe Anbindung eines Grafikchips z.B. an ein Notebook. Bislang hat erst ein Hersteller ein entsprechendes externes Gehäuse vorgestellt, in das man eine Grafikkarte seiner Wahl stecken und damit die Grafikleistung des Laptops vervielfachen kann: Razer. Jetzt gibt es erste Informationen zum Preis.

Anzeige

Das Razer Core Gehäuse ergänzt das Razer Blade Stealth Ultrabook und wird per Thunderbolt 3 angeschlossen.
Anscheinend hat ein mit Razer zusammen arbeitendes Online-Magazin aus Versehen einen Artikel zu früh online gestellt, der Informationen zum Preis und zur Einführung des Core enthält. Dieser wurde schnell wieder offline genommen, aber die Informationen waren damit schon raus. Sollte der zurückgezogene Artikel korrekt sein, wird das Razer Core im April erhältlich sein und 500 US-Dollar kosten.
Günstiger wird es, wenn man es zusammen mit dem Razer Ultrabook kauft – dann liegt das Core bei $400.
AMD XConnect ist in dieser Form und zu diesem Zeitpunkt kein günstiges Vergnügen, denn man muss den Preis des Notebooks ($1000 oder mehr) und der Grafikkarte noch zu den $400 oder $500 hinzu rechnen.
Trotzdem ist es natürlich eine bequeme Sache, wenn man ein wirklich portables Notebook hat oder will und es nach Feierabend bloß an das Razer Core anstecken muss zum abendlichen PC-Spiel in voller Grafikpracht und bei hoher Auflösung (ggf. auf einem externen Monitor). Man kann nur hoffen, dass andere (Notebook-)Hersteller auf den XConnect-Zug aufspringen, Razer Konkurrenz machen und damit für niedrigere Preise für AMDs neues Feature sorgen.

Razer Core
Razer Blade Stealth und Core

Quelle: The Tech Report

Frank Schräer

Herausgeber, Chefredakteur und Webmaster

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.