Meizu M3 Note kommt am 6. April

5,5''-Handy mit 1080p-Display & 8-Kern-CPU für unter 140 Euro

Am 6. April wird Huawei in London seine neue P9 Serie vorstellen, aber an diesem Tag ist Huawei nicht der einzige chinesische Smartphone-Hersteller mit einem Launch. Erstaunlicherweise hat sich Meizu den gleichen Tag für die Präsentation des „M3 Note“ ausgesucht, einem Mittelklasse-Handy mit 5,5-Zoll-Display und 8-Kern-CPU zum günstigen Preis.

Anzeige

Schon das Meizu M2 Note konnte im Sommer letzten Jahres durch ein attraktives Preis-Leistungsverhältnis auf sich aufmerksam machen. Viele Detailinfos gibt es noch nicht zum Nachfolger, aber der Hersteller hat mindestens Prozessor und Akku aufgerüstet. Statt des MediaTek MT6753 mit acht ARM Cortex-A53 mit 1,3 GHz kommt im M3 Note ein MediaTek Helio P10 zum Einsatz (8x Cortex-A53 mit bis zu 2 GHz). Gleichzeitig steigt auch die Grafikleistung (von Mali-T720MP3 zu Mali-T860MP2 GPU), bei der sich die Anzahl der Shader-Einheiten verdoppelt. Die Kapazität des Akkus wächst (etwas) von 3100 auf 3200 mAh.
Geblieben ist es beim 5,5-Zoll-Display mit einer Auflösung von 1080×1920 Pixel, 2 GByte Hauptspeicher und 16 bzw. 32 GByte Speicherplatz. Weitere Features sind noch nicht bekannt, aber Meizu dürfte nicht abgespeckt haben, d.h. die Kameras werden mindestens auf 13 bzw. 5 Megapixel kommen und es dürfte wieder Dual-SIM geben, wobei der zweite SIM-Kartenplatz alternativ auch für eine MicroSD-Speicherkarte genutzt werden kann.
Das Meizu M3 Note soll in China 799 Yuan kosten (umgerechnet ca. 110 Euro), während 999 Yuan für die 32-GByte-Version veranschlagt werden (umgerechnet ca. 137 Euro).

Meizu M2 Note

Meizu M2 Note

Quelle: GizChina

Frank Schräer

Herausgeber, Chefredakteur und Webmaster

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.