No.1 G4: Smartwatch für 35 Euro erscheint im Mai

Gadget ist bei chinesischen Händlern bereits vorbestellbar

In China hat der Hersteller No.1 frisch diese Woche eine neue Smartwatch angekündigt. Dabei hat das Unternehmen sich bereits ein recht breites Portfolio aufgebaut, das sich von der Konkurrenz zum einen durch die verhältnismäßig günstigen Preise und zum anderen durch die Einbindung eines SIM-Kartenslot abhebt. In genau diese Kerbe schlägt dann auch die neue No.1 G4, welche für umgerechnet etwa 35 Euro den Besitzer wechselt. Für diesen Preis erhält man ein Wearable mit einem Bildschirm mit 1,2 Zoll Diagonale und 240 x 240 Pixeln als Auflösung.

Anzeige

No.1 gibt an bei der G4 auch 3D Touch zu implementieren. Wie genau das funktionieren soll und ob die Technik wirklich ähnlich wie bei Apples Smartphones arbeitet, ist aber noch etwas offen. Als Betriebssystem dient für die G4 weder Android Wear noch Tizen, sondern proprietäre Software. Überraschend bei dem niedrigen Preis: Es ist sogar ein Sensor zur Messung der Herzfrequenz integriert. Zudem lässt sich neben einer SIM-Karte auch noch eine microSD-Speicherkarte verwenden. Dank der eigenen SIM soll mit der No.1 G4 auch das Telefonieren ohne Smartphone funktionieren.

Die No.1 G4 kann die Schritte des Trägers zählen, den Schlaf tracken und bei bestehender Bluetooth-Vernetzung mit einem Smartphone auch auf eingehende Anrufe und Benachrichtigungen per Vibrationsalarm aufmerksam machen. Was das weitere Innenleben betrifft, so sprechen wir hier über eine Smartwatch mit dem SoC MediaTek MT6261, 64 MByte RAM und 128 MByte Speicherplatz. Wie bereits erwähnt, lässt sich der äußerst knapp bemessene, interne Speicherplatz aber via microSD aufstocken – um bis zu 16 GByte. Laut No.1 soll die G4 mit einer Akkuladung (350 mAh) je nach Nutzung zwischen 6 bis 12 Stunden durchhalten.

Unser chinesischer Partnershop GearBest hat die No.1 G4 bereits in sein Angebot aufgenommen. Bei GearBest kostet die Smartwatch 35,86 Euro. Die Versandkosten nach Deutschland sind im Preis sogar bereits enthalten. GearBest listet sowohl Varianten mit Stahl- als auch mit Lederarmband. Laut dem Händler beginnt die Auslieferung der Smartwatch ab dem 20. Mai. Wer also gerne einmal mit einer preisgünstigen Smartwatch ein wenig experimentieren möchte und eine SIM-Karte am Wearable verwenden will, könnte hier eventuell ein gutes Geschäft machen.








Quelle: Eigene

André Westphal

Redakteur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.